WIEDERGEBURT

Die Endlostreppen

führen wohl

in den heiteren

„Himmel“.

Die Möbel sind,

wie das Geschenkpapier

am letzten Heiligabend,

bunt. 

Die großen Bäuche

der Frauen

erinnern

an Einsamkeit,

erinnern

an die Toten

und Lebenden,

an die Kranken

und die Gesunden.

Man verlässt

den „Himmel“,

verlässt

die Welt

der Erinnerung,

und man

sucht

sein Auto.

Martin W. Zaglmaier

Jahrgang 1995 | im Juni 1995 in Halle an der Saale geboren | ab 2012 als Mitarbeiter in einer Galerie für Bildende Kunst Mitteldeutschlands tätig | vom Nov. 2015 bis Okt. 2016 das Fernstudium "Lyrisches Schreiben" bei "Bibliothek Deutschsprachiger Gedichte" (BdG) absolviert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert